Webcam Hoherodskopf 

 

 
 

 

 

Bauleitplanung für die Kernstadt Schotten
 

Für die Kernstadt Schotten sind nachfolgend die Bebauungspläne gegliedert nach Neubaugebieten, Planungen im Innenbereich und Sondergebieten jeweils in der zeitlichen Reihenfolge des urprünglichen Aufstellungsbeschlusses aufgeführt.

 

Die Bebauungspläne und die entsprechenden Begründungen hierzu wurden eingescannt und stehen Ihnen hier als pdf-Datei zur Verfügung. Die unten stehenden Datumsangaben geben den Tag des In-Kraft-Tretens der jeweiligen Satzung an.

 
Bebauungspläne zur Ausweisung neuer Baugebiete
 

In der Kernstadt Schotten wurde, nachdem 1960 das Bundesbaugesetz in Kraft getreten war, der erste Bebauungsplan mit der Bezeichnung "Sonnenhang" für den Bereich Goethe-, Schiller- und Lessingstraße aufgestellt. Damit wurde das in den 1950-er Jahren durch die Fluchtlinienpläne "Drachenwiese und Hohenwiesenweg" sowie "Die Hohenwiesenäcker" ausgewiesene Wohnbaugebiet erweitert.

 

In den 1960-er Jahren wurden neue Wohnbaugebiete im Bereich der Märzwiese und der Pfarrgalle geschaffen. Das Baugebiet Märzwiese wurde 1996 durch den Bebauungsplan "Märzwiese 2" neu überplant und geringfügig erweitert.

 

Der Bau einer Wohn- und Ferienanlage sollte durch den 1974 in Kraft getretenen Bebauungsplan "Am Bockzahl" ermöglicht werden. Die geplante sechsgeschossige Bebauung wurde durch die 1. Änderung des Bebauungsplanes reduziert auf eine Appartementanlage mit max. 4 Geschossen sowie einen Bereich mit Doppelhausbebauung.

 

Weitere Wohnbaugebiete wurden 1976 und 1980 durch die Bebauungspläne "Auf der Aue" und "Vor der Warte" ausgewiesen. Das Baugebiet "Auf der Aue" wurde 1996 durch den Bebauungsplan "Auf der Aue 2" neu überplant und geringfügig erweitert.

 

Das am südwestlichen Ortseingang gelegene Gewerbegebiet wurde 1983 durch den Bebauungsplan "Danielswiesen" ausgewiesen. Mit der 1. Änderung dieses Bebauungsplanes im Jahr 2000 wurde die Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes möglich gemacht.

 

Zur Ausweisung eines größeren Wohn- und Gewerbegebietes wurde im Jahre 1978 der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes "Zum alten Feld" gefasst. Im Rahmen des Verfahrens wurde ein umfangreicher Teil des geplanten Wohngebietes von der Genehmigung ausgenommen. Der Bebauungsplan trat im Jahre 1984 in Kraft und ist seither in einigen Teilbereichen geändert worden. Ein Teilbereich des ursprünglich nicht genehmigten Wohnbaugebietes wurde 1996 durch den Bebauungsplan "Zum alten Feld 2" bebaubar.

 

Eine kleine Baugebietserweiterung im südlichen Bereich der Gederner Straße erfolgte im Jahr 1998 durch den Bebauungsplan "Unter der Schinnweide". Im Bereich südwestlich der Schiller- und Lessingstraße wurde 2003 durch den Bebauungsplan "Stirn" ein weiteres Wohnbaugebiet mit 32 neuen Baugrundstücken ausgewiesen.

 
  Drachenwiese und Hohenwiesenweg   Fluchtlinienplan (2,51 MB)  
 
  Die Hohenwiesenäcker   Fluchtlinienplan (3,42 MB)  
 
  Sonnenhang 25.05.1963 Bebauungsplan (3,59 MB) Begründung (5,00 MB)
 
  Märzwiese 2 12.07.1996 Bebauungsplan (5,26 MB) Begründung (3,78 MB)
  Märzwiese 2 - 1. Änderung 01.12.1996 1. Änderung (0,16 MB)  
  Märzwiese 2 - 2. Änderung 23.12.1998 2. Änderung (0,13 MB)  
  Märzwiese 2 - 3. Änderung 18.06.2000 3. Änderung (0,64 MB)  
  Märzwiese 2 - 4. Änderung 19.08.2001 Bebauungsplan (4,05 MB) Begründung (3,13 MB)
 
  Pfarrgalle

30.10.1970

Bebauungsplan (4,97 MB)  
 
  Auf dem Bockzahl 1. Änderung 13.05.1984 Bebauungsplan (4,59 MB) Begründung (0,41 MB)
  Auf dem Bockzahl 2. Änderung 26.08.1998 2. Änderung (0,15 MB)  
  Auf dem Bockzahl 3. Änderung 22.03.2003 3. Änderung (0,16 MB)  
  Auf dem Bockzahl 4. Änderung 18.09.2001 Bebauungsplan (2,60 MB) Begründung (5,63 MB)
 
  Auf der Aue 2 12.07.1996 Bebauungsplan (8,71 MB) Begründung (1,69 MB)
 
  Vor der Warte 31.10.1980 Bebauungsplan (3,46 MB) Begründung (0,51 MB)
 
  Danielswiesen 1. Änderung 29.04.2000 Bebauungsplan (3,81 MB) Begründung (3,54 MB)
  Danielswiesen 2. Änderung 11.12.2016 Bebauungsplan (2,70 MB) Begründung (7,95 MB)
 
  Zum alten Feld 12.08.1984 Bebauungsplan (11,9 MB) Begründung (0,86 MB)
  Zum alten Feld 1. Änderung 23.04.1992 1. Änderung (1,29 MB)  
  Zum alten Feld 2. Änderung 17.12.1992 2. Änderung (1,37 MB)  
  Zum alten Feld 3. Änderung 27.05.1993 3. Änderung (0,29 MB)  
  Zum alten Feld 4. Änderung 09.03.2000 4. Änderung (3,78 MB)  
  Zum alten Feld 5. Änderung 21.10.2001 5. Änderung (0,39 MB)  
  Zum alten Feld 6. Änderung 06.01.2010 Bebauungsplan (4,83 MB) Begründung (4,32 MB)
  Zum alten Feld 7. Änderung 19.11.2010 Bebauungsplan (5,31 MB) Begründung (3,14 MB)
  Zum alten Feld 8. Änderung 03.04.2011 Bebauungsplan (3,04 MB) Begründung (1,67 MB)
  Zum alten Feld 9. Änderung 08.01.2017 Bebauungsplan (2,23 MB) Begründung (3,75 MB)
 
  Zum alten Feld 2 12.07.1996 Bebauungsplan (7,02 MB) Begründung (13,8 MB)
  Zum alten Feld 2 - 1. Änderung  28.10.2000 1. Änderung (0,12 MB)  
 
  Unter der Schinnweide 08.11.1998 Bebauungsplan (2,86 MB) Begründung (1,00 MB)
 
  Stirn 16.03.2003 Bebauungsplan (3,89 MB) Begründung (7,60 MB)
 
 
Bebauungspläne im Innenbereich
 

Im Rahmen der Altstadtsanierung wurden die Bebauungspläne "Steinerne Brücke", "Märztümpelpfad", "Neugasse" und "Parkdeck Neuer Weg" zur Sicherung der Sanierungsziele aufgestellt.

 

Für den Bereich Parkstraße bis zur Stadtverwaltung wurde im Jahr 1993 der Bebauungsplan "Festplatz und Freizeitpark" in Kraft gesetzt. Durch die 1. bis 3. Änderung dieses Bebauungsplanes wurden die Erweiterung des städtischen Kindergartens sowie die Errichtung des Gefahrenabwehrzentrums, eines Altenpflegeheimes, des Vulkaneums und eines EDEKA-Marktes ermöglicht.

 

Der überwiegend gewerblich genutzte Bereich der Seestraße wurde durch den gleichnamigen Bebauungsplan im Jahre 2000 zur Sicherung des Bestandes und zur Schaffung von Erweiterungsmöglichkeiten überplant.

         
  Steinerne Brücke 17.11.1985 Bebauungsplan (4,54 MB) Begründung (0,71 MB)
 
  Märztümpelpfad 22.02.1987 Bebauungsplan (3,22 MB) Begründung (1,07 MB)
 
  Neugasse  07.06.1992 Bebauungsplan (2,30 MB) Begründung (0,34 MB)
 
  Parkdeck Neuer Weg 29.08.1993 Bebauungsplan (3,94 MB) Begründung (0,97 MB)
 
  Festplatz und Freizeitpark 29.08.1993 Bebauungsplan (6,15 MB) Begründung (7,83 MB)
  Festplatz und Freizeitpark 1. Änderung 12.11.2008 Bebauungsplan (5,16 MB) Begründung (3,15 MB)
  Festplatz und Freizeitpark 2. Änderung 06.01.2010 Bebauungsplan (3,90 MB) Begründung (1,81 MB)
  Festplatz und Freizeitpark 3. Änderung Teil 1 17.06.2013 Bebauungsplan (4,91 MB) Begründung (5,30 MB)
  Festplatz und Freizeitpark 3. Änderung Teil 2 11.12.2014 Bebauungsplan (2,60 MB) Begründung (0,60 MB)
  Festplatz und Freizeitpark 3. Änderung Teil 3 25.11.2013 Bebauungsplan (5,24 MB) Begründung (6,58 MB)
 
  Seestraße 14.05.2000 Bebauungsplan (4,42 MB) Begründung (2,47 MB)
  Seestraße 1. Änderung 24.08.2014 Bebauungsplan (1,68 MB) Begründung (1,45 MB)
 
 
Bebauungspläne für besondere Nutzungen
         

Als Sondergebiete wurden im Bereich des Nidda-Stausees durch den Bebauungsplan "Nidda-Stausee" ein Ferienhausgebiet sowie durch den Bebauungsplan "Schötter Spieß" ein Gelände zur Errichtung einer Tennishalle (nicht realisiert) ausgewiesen.

 

Im nordöstlichen Bereich der Vogelsbergstraße wurde durch den Bebauungsplan "Am Schlaggraben" der bestehende Reitplatz planungsrechtlich gesichert sowie die Möglichkeit zum Bau einer Reihalle geschaffen.

 

Für den bestehenden Vogelpark Schotten wurde durch den gleichnamigen Bebauungsplanes aus dem Jahr 2013 umfangreiche Erweiterungsmöglichen geschaffen.

         
  Nidda Stausee 1. Änderung 31.10.1980 Bebauungsplan (4,46 MB) Begründung (3,78 MB)
  Nidda Stausee 5. Änderung 16.06.2013 Bebauungsplan (5,38 MB) Begründung (5,16 MB)
  Nidda Stausee 6. Änderung 29.06.2014 Bebauungsplan (5,69 MB) Begründung (2,44 MB)
 
  Schötter Spieß 24.10.1982 Bebauungsplan (4,18 MB) Begründung (0,21 MB)
 
  Am Schlaggraben 12.03.2012 Bebauungsplan (5,68 MB) Begründung (6,33 MB)
 
  Vogelpark Schotten 08.02.2013 Bebauungsplan (7,63 MB) Begründung (24,1 MB)
         
         

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...