Webcam Hoherodskopf 

 

 
 

 

 

Fördergrenzen im Ortsteil Michelbach

 

Siedlungsgeschichte:

 

Michelbach hat sich unterhalb des 461 m hohen Lugrains - an einem nach Süden ausgerichteten geschützten Berghang entwickelt. Es knüpfte sich im Laufe der Jahrhunderte ein dichtes Netz von hangparallelen und quer zum Hang führenden Gassen und Straßen, an denen verschieden ausgestaltete größere und kleinere Höfe ihren Platz fanden. Mittendrin die um 1577 gebaute Kirche, die Anfang des 19. Jahrhunderts erweitert wurde. Das Prinzip der Bauern- und Notgemeinschaft ist im Gebauten noch stark erlebbar.

 

Das Ortsbild von Michelbach wird von veränderten und erweiterten Fachwerkhäusern bestimmt, deren Ausrichtung ähnlich wie die Wegestruktur von hangparallel zu quer zum Hang stehend wechselt. Durch Einfügung von Querhäusern und Zwerchgiebeln/Balkonen wirkt das Dorfbild von Michelbach sehr lebendig und untereinander verzahnt. Vereinzelt tauchen auch Sichtbacksteinhäuser aus der vorletzten Jahrhundertwende auf.

 

Die Höhensiedlung weist im Ursprung eine große Zahl von Einhäusern und Streckhöfen auf, die so typisch für die gesamte Vogelsbergsregion sind. In einer großen Anzahl sind die Ursprungsbauten durch Querhäuser erweitert worden und bilden alle Arten von kleinen und großen Hofräumen aus, je nachdem wie es sich aus der geschützten Hanglage ergab.

 

Das große Neubaugebiet liegt in westlicher Richtung – direkt im Anschluss an die dreiflügelige Hofanlage Breungeshainer Straße 13, die ebenso wie der Winkelhof Breungeshainer Straße 8 die Verbindungsglieder zum alten Dorf darstellen.

 
Luftbild von Michelbach
 

Konzept:

 

Die Grenzen des Fördergebiets entsprechen im Wesentlichen dem Ensemblebereich, werden aber um das Gebiet um die denkmalgeschützte Schule/DGH und um die westlichen Ausläufer des alten Dorfes erweitert. Die Ränder sind ausgesprochen glatt und ohne große Fransen, was an der Hangparallelität der gesamten Siedlung liegt. Im südlichen Bereich – in der Nähe des Michelbaches – haben sich noch einige Nutzgärten erhalten, die von Bebauung freizuhalten sind.

 

Keine Ausnahmen.

 
Fördergebietskarte - zum Vergrößern bitte auf die Karte klicken
 
Fördergebietskarte Michelbach

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Kontakt
Stadtverwaltung Schotten
Vogelsbergstraße 184
63679 Schotten                  
 

Tel. 06044-66 0

Fax: 06044-66 69

E-Mail: info@schotten.de

 

Rückruf-Service 

 
Anregungen, Beschwerden, Wünsche
 

Öffnungszeiten Stadtverwaltung

Montag - Freitag  

8.00 - 12.30 Uhr

Donnerstag  

13.30 - 18.00 Uhr

oder nach Terminvereinbarung

 

Öffnungszeiten Bürgerbüro